Siemens EQ.6 plus s300 Test

0
929

Der Siemens EQ.6 plus s300 ist ein Verkaufsschlager mit sehr guten Bewertungen. Wir wollten uns selbst davon überzeugen und haben den Kaffeevollautomaten kurzerhand bestellt und unter unsere Lupe genommen. Wordurch diese positiven Beurteilungen zustande kommen, was die Vor- und Nachteile des Kaffeevollautomat von Siemens sind und wie er uns persönlich zusagt erfahren Sie in diesem ausführlichen Testbericht.

Kurze Zusammenfassung

Für den Preis, welcher im Mittelklassebereich angesiedelt ist, erhält man einen tollen Kaffeevollautomaten mit vielen Vorteilen. Besonders gefallen hat uns die Milchaufschäumung. Sie gelingt hervorragend und lässt sich hinterher ganz einfach und schnell reinigen mit dem integrierten Reinigungssystem.

Der Siemens EQ.6 plus s300 bietet eine große Palette aller gängigen Kaffeegetränke und lässt diese sehr gut schmecken. (Natürlich ist das auch etwas von der gewählten Kaffeebohne abhängig.) Möglich sind Espresso, Milchkaffee, Latte Macchiato, Cappuccino. Die Menge und Stärke lässt sich blitzschnell anpassen und auch als persönliche Profile abspeichern. Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend.

Da wir auch Wert auf Design legen, ist das für uns immer ein wichtiges Thema. Auch wenn es Geschmackssache ist sind wir der Meinung, dass dieser Kaffeevollautomat vielen gefällt.
Ein nennenswerter Nachteil ist das Gehäuse aus Kunststoff. Wer den gleichen Kaffeevollautomaten mit einem Gehäuse aus Edelstahl will ist mit dem Siemens EQ.6 plus s700 perfekt bedient. Kostet allerdings auch etwas mehr.


Alle Angebote

Amazon Preis: € 734,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 26. September 2020 um 9:09 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Alles in allem ist das einer der besten Kaffeevollautomaten in seinem Preisbereich. Hier schon mal eine Übersicht der Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Cremiger hochwertiger Milchschaum
  • Mahlwerk leise und aus Keramik
  • Einfache Bedienung
  • Speicherung von Profilen möglich
  • Kaffeestärke und Menge einfach anpassbar
  • One Touch Funktion des Displays
  • Auswahl aller wichtigen Kaffeespezialitäten
  • Schönes Design
  • Gute Verarbeitung

Nachteile

  • Gehäuse aus Kunststoff
  • Nur Ein Getränk zur gleichen Zeit

Ausführlicher Testbericht des Siemens EQ.6 s300

Unseren Kaffeevollautomaten haben wir direkt bei Amazon geordert. Nach kurzen Problemen mit der Lieferung haben wir ihn dann nach etwa 1,5 Wochen erhalten. Der Karton war stabil und das innere Verpackungsmaterial optimal zum Schutz geeignet. Dementsprechend ohne Schäden konnten wir den Siemens EQ.6 plus s300 dann testen.

Der erste Eindruck war wie erwartet gut, denn das Design hat uns schon auf den Bildern angesprochen. Er war schnell aufgestellt und angesteckt.

Siemens EQ 6 s300 Verpackung

Siemens EQ 6 s300 Verpackung Styropor

Siemens EQ 6 s300 Front

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten ist ein Wasserfilter (Brita Intenza). Dieser muss nicht benutzt werden, verbessert aber je nach Standort die Wasserqualität aus dem Hahn erheblich. Dazu ist ebenfalls ein Teststreifen zur Bestimmung des Wasserhärte Grades dabei. Unser Wasser ist beispielsweise sehr hart, was den Wasserfilter sinnvoll macht. So verkalkt das Gerät auch nicht so schnell.

Außerdem erhalten wir einen Verbindungsschlauch zur Milchdüse, welche benötigt wird um Milchschaum zu machen.

Für den Anfang ist ein kleines Set zum Reinigen und Entkalken des Vollautomaten enthalten. Ansonsten muss das wie gewohnt nachgekauft werden. Das regelmäßige Reinigen und Entkalken ist äußerst wichtig. Ein Kaffee Messlöffel ist auch enthalten.

  • Wasserfilter
  • Teststreifen Wasserqualität
  • Verbindungsschlauch Milchdüse
  • Reinigungs- und Enkalkungstabletten
  • Messlöffel
  • Bedienungsanleitung

Natürlich ist auch eine ausführliche Bedienungsanleitung mit dabei. Wer vor dem Kauf einmal einen Blick reinwerfen will oder sie später verliert findet sie hier als PDF-Dokument: kostenlose Bedienungsanleitung als PDF-Dokument.

Siemens EQ 6 s300 Zubehör mitgeliefert

Inbetriebnahme

Wie eigentlich jedes Gerät spülen wir erstmal alle Bestandteile ordentlich aus, bevor wir die Inbetriebnahme starten können. Das Bohnenfach füllen wir mit noch nicht gemahlenen frischen Kaffeebohnen. Den Wassertank füllen wir mit Leitungswasser. Jetzt nur noch an den Strom anstecken und es kann losgehen.

Für unseren Test haben wir den Wasserfilter noch nicht genutzt. Wir empfehlen diesen für den normalen Gebrauch zu nutzen. Mit dem beiliegenden Teststreifen kann die Wasserqualität genau überprüft werden und der Wasserfilter ist ganz einfach einzusetzen. Die bereits angesprochenen Vorteile sind eine bessere Qualität des Wassers im Kaffee und eine seltener notwendige Entkalkung des Kaffeevollautomaten.

Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Der Kaffeevollautomat ist schnell gestartet und es kann gleich mit der Auswahl des Heißgetränks über den Touch Display begonnen werden.

Siemens EQ 6 s300 Display

Heißgetränke die wir getestet haben

Bevor wir zum Geschmackstest gekommen sind, haben wir erstmal zwei Latte Macciato rausgelassen, damit das neuwertige Gerät einmal richtig durchgespült wird. Bei neuen Kaffeevollautomaten machen wir das immer so, obwohl das Gerät auch beim Start automatisch mit heißem Wasser durchspült. Damit stellen wir sicher, dass unsere ersten Getränke auch wirklich sauber sind.

Wie die Zubereitung des Latte Macciato funktioniert haben wir sogar per Video festgehalten:

Außerdem haben wir Cappuccino, Milchkaffee und Espresso getestet. Uns haben alle Getränke sehr gut geschmeckt. Der Milchschaum war sehr fluffig und lecker.

Alle Getränke lassen sich gut anpassen. So kann zwischen 5 verschiedenen Stufen für Kaffeestärke gewählt werden und auch die Menge lässt sich individuell in ml anpassen.

Erst wird über das Touch Display die Art des Getränks ausgewählt. Anschließend hat man die Möglichkeit die Kaffeestärke zu bestimmen und zu guter Letzt die Menge. Mit einem weiteren Klick beginnt dann die Zubereitung.

Milchschaum

Der Milchschaum ist einer der Punkte die uns bei diesem Kaffeevollautomaten besonders gut gefallen haben. Einerseits ist das so, weil der Milchschaum fluffig, schaumig und lecker war. Anderseits lässt sich das Milchsystem schnell reinigen, was sehr wichtig ist, denn eine Reinigung bei Milch ist unerlässlich. Uns ist aufgefallen, dass der Milchschaum nicht 100% gleichmäßig fließt, was allerdings nicht weiter schlimm ist, denn das Endergebnis ist zufriedenstellend.

Siemens EQ 6 s300 Latte Macchiato

Wie funktioniert das Milchsystem?

Der mitgelieferte Schlauch für den Milchschaum lässt sich einfach neben dem Kaffeeauslauf anschließen. Das andere Ende des Schlauchs wird in ein Gefäß gelegt, welches mit Milch gefüllt ist. Den Rest erledigt das System automatisch.

Für unseren Kaffeevollautomat Test haben wir H-Milch mit 3,5% Fett benutzt. Fettarme Milch ist natürlich auch möglich, dadurch wird der Milchschaum allerdings weniger fest bzw. fluffig.

Ebenfalls möglich ist die Verwendung von Pflanzenmilch wie Hafermilch oder Reismilch. Wie die Qualität des Milchschaums dann wird können wir nicht sagen. Mit Mandelmilch hat es bei uns relativ gut geklappt, auch wenn es mit Kuhmilch am besten klappt.

Am besten funktioniert die Zubereitung des Milchschaums mit Milch auf Zimmertemperatur. Zu kalte Milch führt dazu, dass der Milchschaum nicht richtig warm wird. Das kann als kleiner Negativpunkt betrachtet werden.

Siemens EQ 6 s300 Milchsystem Cappuccino

Ausstattung

Der Siemens EQ.6 plus s300 ist ein Kaffeevollautomat im Mittelklasse Bereich. Es ist wichtig den Preis in der Beurteilung der Ausstattung zu beachten. Man erwartet einen soliden Kaffeevollautomaten mit kleineren Nachteilen gegenüber teureren Geräten.

Nachfolgend gehen wir auf die verschiedenen Bauteile näher ein.

Mahlwerk

Das Mahlwerk des Kaffeevollautomaten wandelt die Kaffeebohnen direkt in Kaffeepulver um bevor das Kaffeegetränk gebrüht wird. Im Siemens EQ.6 plus ist mit einem hochwertigen Scheibenmahlwerk aus Keramik ausgestattet. Mahlwerke aus Keramik sind dafür bekannt leise zu sein und auch wir haben in unserem Test festgestellt, dass das Zubereiten von Kaffeegetränken vergleichsweise leise ist.

Der Mahlgrad lässt sich verstellen und befindet sich direkt im Kaffeebohnenfach. So sind mehrere Stufen von feinem Mahlgrad bis groben Mahlgrad möglich. Das Verstellen funktioniert nur bei laufendem Betrieb! Wir haben die mittlere Stufe benutzt, aber hier darf jeder gerne etwas rumprobieren um die optimale Einstellung zu finden.

Wir empfehlen die Stufe immer nur um eins zu verstellen, damit sich das Mahlwerk nicht verkeilt.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass sich die neue Einstellung nicht sofort bemerkbar macht, da sich noch für mehrere Bezüge gemahlene Kaffeebohnen von davor im System befinden.

Kaffeebohnenfach

Das Kaffeebohnenfach bietet Platz für viele Kaffeebohnen. Sonst lässt sich hier nicht viel sagen. Es erfüllt seinen Zweck. Wer keine Kaffeebohnen nutzen möchte, hat auch die Möglichkeit direkt Kaffeepulver zu verwenden. Hierfür bietet der Kaffeevollautomat von Siemens ein weiteres Fach, welches seitlich positioniert ist.

Siemens EQ 6 s300 Kaffeebohnenfach mit Bohnen

Wasserbehälter

Der Wasserbehälter hat ein Volumen von 1,7 Liter, was ausreichend ist für etwa 5-8 Getränke. Das Herausnehmen ist einfach und so lässt sich der Wassertank schnell mit Wasser befüllen. Er hat einen Griff zum Tragen. Im Wassertank lässt sich auch der mitgelieferte Wasserfilter relativ simpel einbauen, was weicheres Wasser und bessere Qualität bringt. Die Kosten für Entkalkungsmittel sind nicht zu verachten. Der Wasserfilter sorgt dafür, dass das seltener notwendig ist und am Ende können sogar laufende Kosten eingespart werden.

Siemens EQ 6 s300 Wassertank

Wir haben beispielsweise sehr hartes Wasser und müssten sehr oft entkalken. Mit dem Teststreifen für das Wasser lässt sich der Härtegrad des Leitungswassers schnell bestimmen.
Wasserfilter mit dem Namen Brita Intenza lassen sich hier bestellen: Link zu Amazon
Entkalkungstabletten gibt es hier: Link zu Amazon

Brühgruppe

Die Brühgruppe des Siemens EQ.6 lässt sich entnehmen. Damit lässt sich der Kaffeevollautomat sehr gut gründlich von Hand reinigen, was ab und zu gemacht werden sollte. Nicht alle Kaffeevollautomaten haben eine entnehmbare Brühgruppe.

Gereinigt wird sie am besten unter fließendem Wasser und einem Schwamm.

Kaffeeauslauf

Der Kaffeeauslauf lässt sich in der Höhe verstellen und bietet Platz für maximal 14 cm Höhe. Das ist überdurchschnittlich groß und unsere größten Gläser haben gut drunter gepasst. Der Kaffeeauslauf besteht aus zwei Düsen. An der Seite lässt sich der Milchschlauch befestigen, dessen anderes Ende in ein Gefäß mit Milch geführt wird.

Auffangschale und Behälter

Die Auffangschale lässt sich komplett herausziehen. So kann sie einfach vom gesammelten Dreckwasser gereinigt werden. In der Auffangschale befindet sich außerdem ein kleiner Behälter zum Sammeln des Kaffeesatzes. Alles lässt sich simpel unter fließendem Wasser reinigen.

Siemens EQ 6 s300 Auffangschale

Funktionen

Der Siemens EQ.6 besitzt ein relativ großes Touch Display mit welchem sich verschiedene Getränke mit dem Finger auswählen lassen:

  • Espresso
  • Espresso Macchiato
  • Caffe Crema
  • Capuccino
  • Latte Maciatto
  • Milchkaffee
  • Milchschaum
  • Heißwasser

Des Weiteren lässt sich nach Auswahl der Getränkevariante die Kaffeestärke und Füllmenge einstellen.

Füllmenge einstellen

Die Füllmenge des Getränks lässt sich Milliliter genau direkt vor dem Bezug programmieren und einstellen. So ist es egal ob eine eher große oder kleine Tasse genommen wird, man hat immer die passende Menge zur Verfügung.

Siemens EQ 6 s300 Cappuccino

Mahlgrad anpassen

Der Mahlgrad kann über den Regler im Kaffeebohnenfach verändert werden. Dazu empfehlen wir diesen immer nur um eine Stufe zu verändern und etwas abzuwarten wie sich das Ergebnis verändert. Dabei ist zu beachten, dass es einige Tassen dauert, weil sich bereits alte gemahlene Kaffeebohnen im System befinden und es etwas dauert bis die neue Wirkung in Erscheinung tritt.

Der Mahlgrad lässt sich nur verändern wenn das Scheibenmahlwerk aus Keramik in aktivem Betrieb ist, also wenn gerade ein Getränk zubereitet wird.

Grobe Punkte stehen für einen groben Mahlgrad während kleine Punkte einen feinen Mahlgrad anzeigen. Um den Mahlgrad grober einzustellen muss mit dem Uhrzeigersinn gedreht werden. Für einen feineren Mahlgrad gegen den Uhrzeigersinn.

Wir verwenden am liebsten die feinste Einstellung. Wieder fällt uns an dieser Stelle auf, dass das Gerät echt leise ist. Sehr schön!

Temperatur ändern

Die Einstellung der Temperatur lässt sich in drei Stufen anpassen. Wir haben die Einstellung auf normal gelassen, da die Temperatur für uns optimal war. Wer es aber kühler oder heißer will hat hier mögliche Optionen zur Verfügung.

Siemens EQ 6 s300 Display Funktionen

Reinigung

Eine ordentliche Reinigung des Kaffeevollautomaten ist das A und O. Nur wer ihn sauber hält kann lange von seinem Gerät profitieren. So ist es auch wichtig, dass ein Kaffeevollautomat einfache Möglichkeiten bietet ihn sauber zu halten wie automatische Reinigungsprogramme und eine einfache Erreichbarkeit der Bauteile. Beim Siemens EQ 6 lässt sich sagen, dass er sich sehr gut reinigen lässt. Nachfolgend gehen wir auf die verschiedenen Bereiche ein, die zur Reinigung eines Kaffeevollautomaten gehören.

Milchsystem reinigen

Der Schlauch und die Düse lassen sich gut auseinander bauen und ausspülen. Sehr praktisch ist auch, dass sich der Ansaugschlauch der Milch an der Ablaufschale festmachen lässt. So können die Milchreste einfach ablaufen, es sieht gut aus und der Schlauch tropft nicht einfach irgendwo in der Gegend rum.

Wasserfilter und Entkalkung

Bei unserem Test des Siemens EQ 6 plus s300 wurde ein Wasserfilter mitgeliefert. Außerdem war ein Teststreifen zur Bestimmung des Wasserhärte Grades mit dabei. Die Wasserhärte des Leitungswassers lässt sich normalerweise auch online rausfinden, aber ein Teststreifen macht es natürlich auch einfach.

Mit dem Wasserfilter ist Grundvoraussetzung Nummer 1 erfüllt um weniger Entkalken zu müssen und Fixkosten zu sparen. Trotzdem muss natürlich ab und zu entkalkt werden. Wann zeigt uns das Gerät an, wenn es soweit ist. Dafür gibt es dann ein automatisches Reinigungs Programm und wir verwenden Entkalkungstabletten von Siemens. Bei der Lieferung waren welche zum Start beigelegt.

Wassertank und Auffangschale

Der Wassertank lässt sich einfach entfernen. Er hat einen Griff und lässt sich so schnell und einfach auswaschen oder mit Wasser befüllen.

Die Auffangschale sammelt dreckiges Wasser, welches durch das automatische Durchspülen entsteht. Außerdem befindet sich in der Auffangschale ein kleiner Behälter zum Sammeln des benutzen Kaffeepulvers.

Das ganze Bauteil lässt sich simpel rausziehen und so unter fließendem Wasser reinigen. Auch das Einsetzen geht schnell und unkompliziert.

Brühgruppe

Die Brühgruppe ist entnehmbar, was unserer Meinung nach sehr gut ist. So lässt sich das Gerät mit der Hand genauestens Reinigen. Die Brühgruppe befindet sich an der Seite des Kaffeevollautomaten und kann entfernt werden, wenn ein roter Schieber nach links geschoben wird. So entriegelt Ihr die Brühgruppe. Durch das nach unten drücken des rechten Schalters wird die Brühgruppe dann aus der Halterung gehebelt.

Davor sollte der Stromstecker am besten immer gezogen werden.

Die Brühgruppe des Siemens EQ 6 besteht vorwiegend aus Kunststoff, sieht solide und gut verarbeitet aus. Wenn Ihr mit dem Reinigen fertig seid, am besten mit einem Schwamm und unter fließendem Wasser, solltet Ihr sie gründlich trocknen bevor sie wieder eingesetzt wird.

Siemens EQ 6 s300 Brühgruppe

Fazit

Es hat Spaß gemacht den Siemens EQ plus s300 zu testen. Optisch macht er einen super Eindruck und sieht wertig aus. Das Mahlwerk aus Keramik macht einen sehr guten Job mit feinster Mahlgrad Einstellung und ist ziemlich leise.

Ein weiterer Pluspunkt ist die gut geregelte Reinigung des Geräts, da sich alles gut entnehmen und wieder einbauen lässt. Automatische Reinigungsprogramme helfen zudem die Maschine stets hygienisch zu halten.

Die Bedienung mit dem Display ist relativ einfach und geht schnell. Alle Getränke haben gut geschmeckt. Das Milchsystem produziert schönen Milchschaum und das sogar mit Mandelmilch.
Im mittleren Preisbereich ist der Siemens EQ 6 plus s300 einer der besten Kaffeevollautomaten auf dem Markt.

Siemens EQ 6 s300 linke Seite

Unterschied zum EQ 6 s700

Der Siemens EQ 6 s700 ist relativ ähnlich zum s300 (welchen wir getestet haben). Die Unterschiede sind folgende:

Der s700 hat einen Pumpendruck von 19 bar während der s300 nur 15 bar erreicht. Umso mehr Druck desto besser. Der s700 ist außerdem in der Lage 2 Getränke gleichzeitig zu machen. In der Verarbeitung unterscheiden sie sich dahingehend, dass der s700 hochwertiger mit mehr Edelstahl daher kommt. So macht es sich in einem Gewichtsunterschied von 0,5 kg bemerkbar.

Je nachdem wie hoch der Preisunterschied der beiden Modelle aktuell ist, würden wir sogar den s700 empfehlen (Wenn der Unterschied weniger als 100 Euro ausmacht).


Alle Angebote

Amazon Preis: € 734,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 26. September 2020 um 9:09 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vergleichen Sie den Siemens EQ.6 plus s300 in unserem Kaffevollautomaten Test mit anderen Kaffeevollautomaten.

Hat Ihnen unser Testbericht gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Votes, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here